Aktuelles vom Hof Wahlkamp

April 2021


Unsere Büffeldamen Elsie und Lulu sollen am 24. April männlichen Besuch bekommen - wir warten schon gespannt und hoffen, sie mögen sich... (🐃🐃+🐃=🐃🐃 🐃🐃 🐃)
******
Wir haben den Hühnern einen Pavillion gebaut, sodass sie nun überdachten "Freilauf" haben und daher keinen Kontakt mit Wildvögeln bekommen können. Dies ist aufgrund der Stallpflicht notwendig.  Nicht so viel Platz, wie der Hof sonst bietet, aber immerhin....
So bleibt uns Zeit, den bisherigen Auslauf neu einzuzäunen, damit der rote Schafszaun endlich verschwindet.
******
Die erste Muttersau ist bei uns in den Stall eingezogen und zieht dort Ihre neun kleinen Ferkel in einer Freilaufbox auf. Man könnte Ihnen stundenlang beim Spielen im Stroh zuschauen, wenn man die Zeit dazu hätte.
******
Wir haben einen Stellplatz für Euch gepflastert, welcher zwischen Hof und Verkaufsraum liegt. Ab hier gelangt ihr barrierefrei bis zum Verkaufsraum.
******
Wir haben ein paar Kartoffeln legen lassen, um Euch im Frühsommer mit Kartoffeln vom Hof zu versorgen. Dies ist unser erster Versuch im Kartoffelanbau. Wir sind gespannt, wie die Ernte aussehen wird. Wenn ihr zu uns fahrt, seht ihr diese zukünftig auf der rechten Seite hinter der zweiten Brücke.
 

März 2021

Leider ist aufgrund der Geflügelpest auch unser kleiner Altbestand an Hühnern vom Lockdown betroffen und darf nicht raus. Wir haben die Zeit genutzt um den Auslauf neu zu gestalten und dabei einen schönen Lummerbraten unserer Schweine im Dutch Oven zubereitet. Super einfach und super lecker!
Wir überlegen, wie wir den Hühnern trotzdem einen abwechslungsreichen Alltag bieten können. Wir werden darüber berichten. Derzeit denken wir über einen geschlossenen Auslauf nach.
******
Unsere Hühner und Hähne sind in den Mobilstall eingezogen. Es sind nach unseren ersten Erkenntnissen 21 Hühner und 14 Hähne. 
******
Eine weitere kleine Gruppe Schweine hat in unserem Stall für die Direktvermarktung Platz gefunden und darf direkt den Auslauf nach draußen genießen. Sie fühlen sich sauwohl. Unsere Arbeit am Auslauf hat sich gelohnt-- sowohl fürs Auge als auch fürs Schwein.
******
Ein paar Gemüsepflanzen (Kürbis, Porree, Gurke, Tomate.) befinden sich zur Zeit in der Vorkultur. Es wird keine große Menge sein, aber so ist es ja bei allen Lebensmitteln bei uns. Wir setzen mehr auf Qualität statt auf Quantität. Unser Kapazitäten sind begrenzt.

Februar 2021

Unsere Hühner/ Hähne sind als Eintagsküken bei uns eingezogen - wir sind gespannt, wie sich sich entwickeln.  Aufgrund der kalten Witterung haben sie die erste Woche im HomeOffice verbracht.
Nachdem Hähne bzw. Hühner ihr komplettes Federkleid haben und nicht mehr auf eine Wärmelampe angewiesen sind, dürfen Sie das Freiland genießen. 
Die Hühner werden auf unserem Hof bleiben dürfen und für frische Freilandeier sorgen. Die Hähne werden nach ca. 18 Wochen geschlachtet und über unseren Hofverkauf vermarket.

Januar 2021

Für den Einstieg in die Hühnerhaltung haben wir ein altes Gartenhaus auf einer Anhängerdeichsel befestigt. So haben wir in Zukunft einen Mobilstall. Und wie es sich im Münsterland gehört ist im Mobilstall die westfälische Ordnung angesagt. Mädels und Jungs werden getrennt, sobald wir es erkennen können, daher sieht unser Mobilstall einem Toilettenwagen ähnlich. 

Dezember 2020

Wir starten mit der Direktvermarktung unserer Schweine. 
Angefangen hat alles mit einer kleinen Idee. Und zwar Schweine so zu halten, wie wir es für sinnvoll betrachten. In großen Ställen mit viel Tageslicht, Stroh, Frischluft und Auslauf nach draußen - dies war uns wichtig. 
Zudem mussten es robuste Tiere sein, mit guter Fleischqualität. Durch Zufall sind wir auf das Husumer Sattelschwein gekommen, welches wir nun einkreuzen. Uns schmeckt das Fleisch super. Wir hoffen Euch auch.
******
Zwei reinrassige Husumer Sattelschwein-Sauen sind bei uns "eingezogen". Wir werden sie zukünftig für die Zucht nutzen. Jonte und Alma haben Sie Mette und Brunhilde getauft.

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.